Über

Dies ist ein Beispiel einer Seite. Anders als Beiträge, die auf der Startseite deines Blog in der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung angezeigt werden, sind Seiten besser für zeitlose Inhalte geeignet, die du einfach verfügbar machen möchtest, wie deine Über- oder Kontaktinformationen. Klicke auf den Bearbeiten-Link, um Änderungen an dieser Seite auszuführen oder füge eine weitere Seite hinzu.

2 Antworten auf „Über“

  1. Hallo…
    Ich bin Sadist und interessiere mich für die Folter des Mittelalters und anderer Epochen! Ich habe mir ihren Beitrag zu Mundknebeln angeschaut!! Sie zeigen dort ein Instrument aus einem Museum das Sie mit einem Teeei nachgebaut haben. Ich stimme mit ihren Varianten überein, hätte aber noch eine weitere! Durch die Öffnung und die Löcher könnte man auch Wasserfolter oder üble Flüssigkeiten eingefüllt haben! Alternativ wurde oft ja auch mit flüssigem Blei gesprenkelt oder eben eingefüllt! Das wären auch plausible Erklärungen! Oder was denken Sie?! Gruß Peter s

    1. Hallo,
      danke für Ihren Kommentar zu der im Beitrag
      Knebel / Mundbirne / Würgepflaume…
      dargestellte Würgepflaume.
      Im Prinzip könnten Sie mit Ihrer Vermutung Recht haben, dass hier auch Flüssigkeiten verabreicht werden konnten, und es ist auch leicht vorstellbar, dass dadurch Erstickungsanfälle provoziert wurden. Allerdings zeigen die mir bekannten Abbildungen zur Wasserfolter entweder Tücher, die über Mund und Nase lagen und mit Wasser getränkt wurden oder aber große trichterförmige Vorrichtungen, um aus Krügen Wasser in den Schlund einzufüllen. Da wurde sozusagen – im Gegensatz zu den kleinen Öffnungen der Mundpflaume – mit anderem Kaliber geschossen. Doch ist auch die „zarte“ Möglichkeit durchaus gut vorstellbar. Um diese Variante über das Teeei zu simulieren, könnte man ein Loch ins Ei bohren und dieses über einen dünnen, genau eingepassten Schlauch befüllen.
      Beste Grüße
      Herbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.