Nette Instrumente

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

In einigen Geschichten der letzten Zeit wurden DelinquentInnen „versohlt“ oder mit dem Rohrstock gezüchtigt.

Bei Ferndisziplin und Selbstbestrafung sind nun weder ein Selbst-Versohlen mit der Hand, noch Schläge mit einem Stock, einer Reitgerte oder einem langen Paddel ausreichend wirksam durchführbar.

Ich möchte daran erinnern, dass in meinen Büchern für diese Zwecke Selbstbau-Instrumente als gut wirksamer Ersatz beschrieben sind:

In Melanie muss abnehmen: BDSM – Erziehung und Disziplin gibt es neben viel anderem Anleitungen für:

  • ein Martinet,
  • eine Ferula,
  • eine Kabelpeitsche (die ähnliche Ergebnisse wie ein Rohrstock erzeugt) und
  • eine flughafentaugliche Geißel, die somit auch für unterwegs gut geeignet ist;

  • auch die genaue Beschreibung der Fesselschlinge zur Selbstfesselung ist hier enthalten.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Herbert

Eine Antwort auf „Nette Instrumente“

  1. Hallo,
    als kleiner Junge habe ich mich selbst mit der scharfen Kante eines Holzlineals verhauen (mit der flachen hätte es zu laut geklatscht und jemand hätte etwas gemerkt). Meine Mutter drohte immer nur: „Dann tanzt der Stock!“. Wie gern hätte ich schreiend unter dem Stock zu ihrer Freude getanzt! Deshalb: Selbstzüchtigungsinstrumente in allen Ehren, aber die Freude in den Augen einer sadistischen Frau zu sehen, ist doch viel beglückender.
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.