Strafsystem

Bild

Nur für Erwachsene – BDSM – Erotik

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bei vielen „Selbstdisziplinern“ taucht immer wieder der Wunsch auf, ein PC-Programm möge ihr Benehmen kontrollieren, für Vergehen Strafen festsetzen und deren Ausführung überwachen. Es gibt mittlerweile auch verschiedene Programme, die diesen Anspruch mehr oder weniger erfüllen.

Eine Variante, die noch dazu „maßgeschneidert“ werden kann, ist jedoch auch einfach mittels einer Liste, über Einträge im Kalender, und mit einem Würfel zu realisieren.

Die Liste hält fest, was und wann kontrolliert wird:

  • Vorschriften, was zu tun ist,
  • Regeln, die einzuhalten sind,
  • Handlungen, die bestraft werden.

Hier kann man bereits seine Intentionen voll einbringen: Will man oft zum Nervenkitzel Sanktionen erleben, oder möchte man bestimmte Gewohnheiten ändern, oder …
Will man häufig bestraft werden, so wird man eine lange Liste von engen Vorschriften erzeugen, wo zwangsläufig Übertretungen erfolgen müssen.
Will man einzelne Verhaltensweisen verändern, dann wird die Liste kurz sein und so gestaltet, dass sie im Prinzip leicht eingehalten werden kann – wenn man seine Gewohnheiten ändert.

Im Kalender werden die zu kontrollierenden Vorgaben eingetragen und bei Erfüllung abgehakt; er dient auch als Strafbuch, mit dem Vermerk der Verfehlung, der Strafe und des Strafmaßes, sowie deren Ausführung. Die Einträge erfolgen am besten nicht in Klartext sondern entsprechend codiert – man weiß nie, wer eventuell sonst noch einen Blick in den Kalender werfen kann.
Im Kalender kann auch leicht nachvollzogen werden, wann die letzte Übertretung dieser Vorschrift erfolgte und ob deshalb eine Strafverschärfung angebracht ist.

Die Strafe selbst kann entweder für die einzelnen Verfehlungen im Voraus festgelegt sein oder mittels Würfel aus einer Liste gewählt werden. Die Strafhöhe kann als Summe mehrmaligen Würfelns ein Zufallselement erhalten, das eine glockenförmige Wahrscheinlichkeitsverteilung um einen Mittelwert erzeugt („gute Laune / schlechte Laune“ siehe voriger Blog).
Solch ein Selbstdisziplin-System mit einer Liste an Vorschriften, den Kalendereinträgen (mit Überlegungen zu der Codierung der Einträge – doch am besten erfinden Sie ihre eigene!) und einer Strafauswahl mittels Würfel wird in
„Melanie muss abnehmen: BDSM – Erziehung und Disziplin“
beschrieben. Dort findet sich auch noch ein zusätzliches Punktesystem, das jeden Freitag ergänzend eine Betragen-Strafe für die ganze vergangene Woche ermittelt.

Das System ist einfach aufzubauen, effektiv und maßgeschneidert.

Beste Grüße

Herbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.